36 Jahre Theater am Kirchplatz
Die Würfel sind 59!

Herzlich willkommen ...

Unsere neue Telefonnummer: 07261 9754432 - Anfragen bitte gerne auch per E-Mail.

Willkommen in 2019.

Unser Programm

Gutscheine für unsere Veranstaltungen sind bei unseren Vorverkaufsstellen erhältlich.


Die Proben zum Neuen Stück der „Würfel“ haben begonnen…Premiere: 21. März 2020…

“Die Würfel“ treffen sich freitags ab 19:30 Uhr im Theater am Kirchplatz – Interessenten sind herzlich willkommen!


„Glaubersalz zum Nachtisch“ – die 2. Staffel !!!

ein Lustspiel von Heidi Mager

Samstag, den 21. September 2019 - 20 Uhr


Glaubersalz zum Nachtisch
Lustspiel von Heidi Mager
Wellnessen ist nicht so einfach, wenn man so gar keine Lust
drauf hat. Noch schlimmer ist es mit Ehefrau und Schwägerin
gemeinsam. Und wenn diese beiden Frauen und auch das
ganze weibliche Klinikpersonal noch auf einen schmalzigen
Charmeur hereinfallen, ist Schluss mit lustig.
So ekelt sich Amadeus Motzer – der Name ist Programm –
durch die Kurklinik und wartet auf seinen großen Auftritt.


Weitere Termine:
28. / 29. September 2019 und 12. / 13. Oktober 2019 und 19. Oktober 2019
Samstags 20:00 Uhr / Sonntags 19:00 Uhr


Donnerstag, den 7. November 2019 - 20 Uhr

„Othello“ frei nach Shakespeare

von & mit Bernd Lafrenz


Er gilt als Botschafter Shakespeares auf deutschem Kleinkunst-Boden.
Warum eine 3 Stunden-lange Shakespeare-Aufführung ansehen, wenn man alles in einem komödiantische Zeitraffer kennenlernen kann?
Das dachte sich sicher ein Teil seines großen Fan-Publikums, bevor es zum ersten Mal zu Bernd Lafrenz ging. Und dann blieb es hängen. Denn seine Shakespeare-Adaptionen sind Kaleidoskope, Kleinode für einen Schauspieler in verschiedensten Rollen mit bunten, witzigen und kuriosen Einfällen. Und immer ist es doch auch
„reiner“ Shakespeare.
Bernd Lafrenz liebt ihn und deshalb kann er ihn auch kürzen, übertreiben, weiterspinnen, pointieren, verdrehen und parodieren. Nur wer etwas liebt und kann, darf es vereinnahmen.
Und Shakespeare spielen kann Bernd Lafrenz.
Der studierte Romanist und Philologe, den sein Studium nach Freiburg zog, absolvierte neben
seinen Vorlesungen noch eine Theaterausbildung und gründete gleich darauf ein eigenes Theater
„Theater König Alfons“, er schrieb mehrere Clowntheaterstücke, wurde Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und bekam 1986 den Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis.
Dann begann er, sich gänzlich Shakespeare zuzuwenden.
Er schrieb und spielte für Theater und fürs Fernsehen, bekam für seine Shakespearestücke u.a. den
Publikumspreis im Stuttgarter Theaterhaus und eine Einladung zu den Shakespeare-Tagen der
deutschen Shakespeare-Gesellschaft in Weimar. Und spielt auf allen deutschsprachigen Festspielen
und sogar in Frankreich und London!
Mittlerweile schrieb er über seine Freudschaft mit William das Buch: „Mit Shakespeare unterwegs“ und gründete mit Kollegen die FREIBURGER THEATER COMPAGNIE.
Ein Tausendsasser, ein Shakespeare-Getriebener. William, selbst ein Getriebener, hätte ihn geliebt!


neue Fotos unseres Theaters


von Außen
von Außen
Voyer
Voyer
Blick von der Bühne
Blick von der Bühne
Blick zur Bühne
Blick zur Bühne
Blick zur Bühne
Blick zur Bühne